Die Claire-Gruppe im internationalen Kontext 

Der Schutz der Wasserressourcen ist eine internationale Aufgabenstellung. In einigen Teilen der Welt ist man sich seit langem der Kostbarkeit des “blauen Goldes” bewusst. In anderen setzt sich die Vorstellung nach und nach durch. Mit ihrem Geschäftsfeld, Wassernetze nachhaltig auszustatten und effizienter zu machen, setzt sich die Claire-Gruppe mit dieser Thematik von internationaler Tragweite auseinander. Sie nutzt für ihre Antworten auf diese Fragestellung ein Team und Geschäftspartner in vielen Teilen der Welt. 

Verankerung

Unser internationaler Auftritt

Die Claire-Gruppe ist international aufgestellt und in mehr als 30 Ländern vertreten. Ihre Technik für die Trinkwasserversorgung wird in Trinkwassernetzen der französischen Überseegebiete, in Osteuropa, im südlichen und Mittelafrika, insbesondere in den ehemaligen französischen Kolonien, eingesetzt. Die Notwendigkeit, die Wasserressourcen und den Verbrauch weltweit zu überwachen und zu rationalisieren, gibt den Startschuss zu Großprojekten in verschiedensten Ländern. Ijinus und Fast sind insbesondere in Europa, Australien, Kanada und den USA über Vertriebspartner vertreten. Die Gruppe war mit ihren vernetzten Wayve-Elementen auch an innovativen Projekten in Nahost beteiligt.

Picto proximité
Vertriebspartner

Die Claire-Gruppe setzt auf ein Vertriebsnetz von Fachhändlern und Geschäftspartner, die die optimale Lösung für die Fragestellungen der Betreiber vor Ort anbieten können. Ihr fundiertes technisches Know-how und die Schulungen, die sie absolviert haben, machen sie zu Ansprechpartnern für die Netzüberwachungssysteme von Fast und Ijinus.

Picto securite
Ein strukturiertes Vertriebsteam

Der Vertrieb der Claire-Gruppe umfasst Fachleute für Trink- und Abwassernetze, Naturgewässer, Lecksuche und Bewässerung. Sechs Ansprechpartner sind speziell für internationale Projekte zuständig.

Picto Qualité
Europäische Fertigung

Mit drei Produktionsstandorten in Frankreich und einem in Deutschland sowie einer Schachtfertigungsanlage in Großbritannien setzt die Claire-Gruppe auf europäische Industrie. Ein zentrales Kriterium bei der Auswahl ihrer Nachunternehmer und Zulieferer ist die Nähe zu den Unternehmen.

<